Jahresfeier der Rentnergemeinschaft

Die Verbundenheit zum Unternehmen ist ungebrochen

Feierlicher Jahresabschluss der Bosch-Rentner

Im Congress Centrum Stadtgarten fand am Freitag, den 06. Dezember, die traditionelle Jahresfeier der Bosch-Rentnergemeinschaft Schwäbisch Gmünd statt. Zahlreiche Rentnerinnen und Rentner waren der Einladung der Geschäftsführung der Robert Bosch Automotive Steering GmbH gefolgt und nutzten den Anlass für einen Austausch mit ihren ehemaligen Kollegen.

Der Vorsitzende des Bosch-Rentnerausschusses Elmar Kluske eröffnete mit einem Dank an die Geschäftsführung für die Ausrichtung der Feier. Er freute sich über das zahlreiche Erscheinen der Rentner und darüber, dass die Verbindung zu den ehemaligen Kollegen durch die Aktivitäten und das Engagement der Gemeinschaft auch in diesem Jahr aufrechterhalten wurden. Damit würde die Verbundenheit mit dem Betrieb auch in Zukunft weiterbestehen. Kluske betonte die Besonderheit, gerade in der heutigen schnelllebigen Zeit als ehemalige Mitarbeiter nicht vergessen zu werden. Zugleich appellierte er an die Rentner, sich auch im neuen Jahr an den gemeinschaftlichen Aktivitäten, wie beispielsweise Fasching, Wanderungen oder der Hauptversammlung, rege zu beteiligen.

Bosch-Bereichsvorstand Hanns Bernd Ketteler lobte in seiner Rede den Zusammenhalt der Rentner und deren Verbundenheit zum Unternehmen. Er gab den Gästen einen Einblick in das aktuelle Geschäftsjahr des Unternehmens und die Entwicklungen in Schwäbisch Gmünd. Insbesondere berichtete er von wichtigen Erfolgen und Fortschritten, die am Standort erzielt wurden. Am Ende wünschte er allen Anwesenden ein frohes Fest und alles Gute für das kommende Jahr, insbesondere Gesundheit für alle Teilnehmer und deren Familien.

Anschließend hatte Alessandro Lieb, Betriebsratsvorsitzender, das Wort. Auch er lobte den starken Zusammenhalt der Rentner*innen, aber auch innerhalb der Belegschaft. Lieb betonte, dass es ihm gerade in den aktuell schwierigen Zeiten wichtig sei, für diesen Zusammenhalt zu kämpfen. Zum Abschluss schloss er sich den Weihnachtsgrüßen seines Vorredners an.

Presse-Information Automotive Steering

>>zu den Bildern

Zurück