2013: Herbstwanderung bei Mögglingen

Schöner hätte das Wetter nicht sein können. Kein Wölkchen am Himmel, windstill und eine Sicht klar und weit, als die ZFLS-Rentnergemein­schaft ihre Herbstwanderung veran­staltete. Rentnerinnen und Rentner trafen sich in Mögglingen, im Hof der Brauereigaststätte „Reichsad­ler", wo sie von ihrem Vorsitzenden Franz Reichenauer begrüßt wurden.

Er erklärte die Wanderstrecke und wies auf die Gefahren beim Über­queren der B29 in Mögglingen hin, denn die Grünphase ist zu kurz, um als große Gruppe die Ampelanlage zu passieren. Nach allen Hinweisen wünschte Reichenauer eine wunder­schöne Wanderung, bis zum an­schließenden gemütlichen Beisam­mensein im Reichsadler.

Ein langer Zug Wanderer bewegte sich daraufhin zur B29, die ohne Schwierigkeiten überquert wurde, weiter am alten Sportplatz vorbei zum Christenhof. Bei einer kleinen Pause wurde das wunderschöne Panorama betrachtet, das rechts

vom Hohenstaufen bis links weit über Hohenrode hinaus nach Essingen reichte. Weiter ging es am Ellert vorbei, hinüber zum Zollhof, hinab zur Brücke, die die Bahn und B29 überquert. Nochmals galt besondere Vorsicht, da doch hin und wieder ein Fahrzeug zum Ellert fuhr oder von dort kam. Große Freude und das Gefühl, in Itali­en zu sein, herrschte, als den Wande­rern ein junges Mädchen mit einem Esel entgegen kam. Abseits vom Ver­kehr wanderten wir nach Hermanns­feld, vorbei an der Hühnerfarm und dem Hofladen zur Nonnenwiese, unterhalb des Schettelbachhofs. Immer wieder blieb die Wandergrup­pe stehen, um die herrliche Aussicht zu genießen. Weiter ging es über die leichte Anhöhe, an der einmal die Mögglinger Umgehung führen soll, zurück zum Brauereigasthaus „Reichsadler".

Nach zwei Stunden Wanderung kam eine Erfrischung gerade richtig. Der Vorsitzende Franz Reichenauer bedankte sich bei allen, dass sie so tapfer mitgehalten hatten.

Zurück