Festakt z. 30jährigen Jubiläum in 2004

30 Jahre Rentnergemeinschaft

Aus Anlass des 30-jährigen Bestehens hatte der Ausschuss der ZF-Rentner-Gemeinschaft zu einer Feier ins Casino der ZF-Gastronomie ein­geladen.

Nach der Eröffnung durch die ZF-Big-Band mit dem Otto-Tiefenbacher-Marsch und dem Chorsatz „Bei uns in Schwäbisch Gmünd", gesungen vom Rentnerchor, hieß Max Schweizer, Sprecher ZF-Rentnergemeinschaft, die Gäste willkommen, darun­ter neben Dr. Bulander von der ZFLS-Geschäftsführung OB Wolfgang Leidig, Be­triebsratsvorsitzenden Franz Kloss, Mutlangens Bürgermeister Peter Seyfried und dessen Vorgänger, Alt-Bürgermeister Heinz Hartmann, die ehemaligen ZF-Direktoren Martin Grübl und Wolfgang Schöllhammer sowie, besonders herzlich, Thekla Issler und Rudolf Haimerl.

Ein besonderer Gruß galt natürlich den Rentnerinnen und Rentnern des Gmünder Werkes wie auch den zu diesem Jubiläum angereisten Bietigheimer und 50 Berliner Kollegen. Dann ließ der frühere Betriebs­ratsvorsitzende und Ehrenvorsitzende Jo­sef Guba den Weg der ZF-Rentnergemeinschaft von der Gründung 1974 durch Otto Tiefenbacher, damals ZF-Chef, und Willi Issler, seinerzeit Betriebsratschef, noch­mals Revue passieren. Großer Beifall dankte Guba für diesen Vertrag.

Den Grußworten der Ehrengäste war zu entnehmen, dass die Rentnergemeinschaft einen hohen Stellenwert einnehme und durch ihr Wirken auch Anteil am guten Image des größten Gmünder Unterneh­mens ZF-Lenksysteme GmbH habe.

Höhepunkt der Veranstaltung war ohne Zweifel der musikalische Auftritt des Duos „Ernst und Heinrich", das mit seinen Pointen das Publikum mehr als begei­sterte. Dass diese Jubiläumsfeier ein voller Erfolg wurde, war aber auch ein Verdienst der ZF-Gastronomie GmbH, die alles auf­bot, was Küche und Keller hergaben - und nicht zuletzt der ZF-Big-Band, die bis zum Schluss für beste musikalische Unterhal­tung sorgte.

 

Zurück