Jubiläum und Verabschiedung im Rentnerausschuss

03.12.2017

Im Rahmen einer kleinen Feier in „Rothmers Kleinen Schweiz“ und im Beisein vom 97 Jahre alten Ehrenvorsitzenden der Bosch-Rentnergemeinschaft Josef Guba, musste der Bosch Rentnerausschuss Abschied nehmen von drei langjährigen Mitgliedern. Nico Hetzel, früher Betriebsrat, war 26 Jahre, nach dem Eintritt ins Rentnerdasein, ehrenamtlich für seine Rentnerinnen und Rentner tätig, sein Kollege Hermann Beck war Meister als er in Rente ging und 24 Jahre dabei, seine Kollegin Lucia Kreschinski immerhin noch 23 Jahre im Rentnerausschuss. Nach Eintritt ins Rentenalter waren die drei mit den vielfältigen Aufgaben, die diese Arbeit mit sich bringt, beschäftigt. Mit diesen drei Kollegin und Kollegen, die quasi ein zweites Mal in Rente gehen,  verliert der Bosch-Rentnerausschuss sehr viel Wissen und Erfahrung. Der Vorsitzende Franz Reichenauer bedankte sich bei ihnen für die langjährige Mitarbeit und wünschte ihnen noch alles erdenklich Gute für den weiteren Lebensweg und sprach auch von einem sehr schwer zu ersetzenden Verlust für die Bosch-Rentnergemeinschaft. Mit einem Blumenstrauß, einem Gutschein für ein schönes Essen und eine Flasche Wein sollten den Abschied etwas erleichtern.

 

Um auch noch etwas Fröhliches in die kleine Feier zu bringen, hatte der Vorsitzenden das freudige Ereignis, einen Jubilar zu ehren. Rudi Arnold wurde für zehn Jahre im Ausschuss geehrt, in dem er von Anfang an als Schriftführer tätig ist. Reichenauer ließ den Werdegang von Arnold innerhalb der ZF, ZFLS und Bosch Revue passieren, so kam er auf nahezu vierzig Jahre, in dem Arnold für diese Unternehmen und somit für seine Kollegen immer da war, nicht zuletzt aus seiner Tätigkeit als „Sani“ heraus. Eine Ehrenurkunde mit einer Flasche Wein als kleine Anerkennung wurde ihm als Dankeschön überreicht. Reichenauer bedankte sich noch bei allen für ihre oft schwierige und aufopfernde Tätigkeit im Rentnerausschuss.

 

 

 

 

Zurück