Jahresfeier der Bosch Rentnergemeinschaft

Boschrentner Jahresfeier

Feierlicher Jahresabschluss der Bosch-Rentner - Ein Abschied und zwei Begrüßungen

Im Congress Centrum Stadtgarten fand am Montag, den 10. Dezember, die traditionelle Jahresfeier der Bosch-Rentnergemeinschaft Schwäbisch Gmünd statt. Die Rentnerinnen und Rentner waren der Einladung der Geschäftsführung der Robert Bosch Automotive Steering GmbH (AS) gefolgt und nutzten den Anlass für ein Zusammenkommen und den Austausch mit ihren damaligen Kollegen.

Der Vorsitzende des Bosch-Rentnerausschusses Franz Reichenauer bedankte sich bei der Geschäftsleitung für die Ausrichtung der Feier und bei den Rentnern für ihr Kommen. Er freute sich, dass die Verbindungen zu den ehemaligen Kollegen durch die Aktivitäten und das Engagement der Gemeinschaft auch in diesem Jahr aufrechterhalten wurden. Damit würde die Verbundenheit mit dem Betrieb auch in Zukunft weiter gestärkt. Reichenauer betonte die Besonderheit, gerade in der heutigen schnelllebigen Zeit als ehemalige Mitarbeiter nicht vergessen zu werden. Zugleich appellierte er an die Rentner, sich an den gemeinschaftlichen Aktivitäten im neuen Jahr, wie beispielsweise Fasching, Wanderungen oder der Hauptversammlung, rege zu beteiligen. Mit dieser Rede verabschiedete sich Reichennauer zugleich als Vorsitzender des Bosch- Rentnerausschusses. Nach 12-jähriger Arbeit werden ab Januar 2019 seine Aufgaben von den beiden Nachfolgern, dem ersten Vorsitzenden Elmar Kluske und dem zweiten Vorsitzenden Werner Hartmann übernommen.

Bosch-Bereichsvorstand Stefan Grosch nahm zum ersten Mal an der Rentnerjahresfeier teil und begann seinen Vortrag mit einer kurzen Vorstellung. Danach gab er den Gästen einen Einblick in das letzte Geschäftsjahr des Unternehmens und die Entwicklung in Schwäbisch Gmünd. Er berichtete von einigen wichtigen Erfolgen, die von Bosch-Teams in Schwäbisch Gmünd in diesem Jahr erzielt wurden. Grosch betonte, dass die Mannschaft von AS trotz turbulenter Zeiten auf einem guten Weg nach vorne sei. Gerne werde er auch im neuen Jahr wieder Erfolge aus dem Bereich präsentieren, in dem die Rentner sich so lange engagiert haben.

Die Grußworte des Betriebsrats kamen dieses Jahr vom neuen Betriebsratsvorsitzenden Alessandro Lieb, der im März 2018 Harald Brenner abgelöst hatte. Lieb bot dem neuen Vorsitzenden seine volle Unterstützung an und betonte, dass der Betriebsrat auch 2019 hinter Elmar Kluske und der Rentnergemeinschaft stehen werde. Zum Abschluss schloss er sich den Weihnachtsgrüßen seines Vorredners an und wünschte den Rentnern ein schönes Weihnachtsfest und ein gutes neues Jahr.

Für Unterhaltung während der Feier sorgten der Rentnerchor und die AS Big Band. Abgerundet wurde die Veranstaltung mit einem Abendessen. Mit dem gemeinsam gesungenen Lied „Nehmt Abschied Brüder“ verabschiedeten sich die Rentner bis zu ihrem nächsten Treffen.

>> zu den Bildern

Zurück