Sängertag 2019

25.04.2019

Sängertag des Bosch Rentnerchores Schwäbisch Gmünd

Der Bosch Rentnerchor Schwäbisch Gmünd hatte zur seiner „Generalversammlung“ geladen. So nennt sich der jährlich stattfindende Sängertag bei dem sich die singenden Rentner mit ihren Frauen zu einem gemütlichen Stelldichein treffen. Der Vorstand Karl Greßler konnte dazu den Dirigenten Eberhard Junker begrüßen. Ein herzliches Willkommen ging auch an die geladenen Gäste: Elmar Kluske, dem Vorsitzenden der Rentnergemeinschaft, Helmut Schneider und Frau Hauser als Vertreter der Bosch Automotive Steering GmbH (Bosch AS), Harald Brenner als Abgesandter des Betriebsrates.

Vorstand Greßler ließ in seiner Begrüßung auch das abgelaufene Sängerjahr passieren. Mit sieben öffentlichen Auftritten über das ganze Jahr verteilt, hatte der Chor wieder ein ereignisreiches Jahr hinter sich gebracht und der Dirigent nicht unerhebliche Anstrengungen den singenden Altschaffern die richtigen Töne beizubringen. Begonnen mit dem Rentnerfasching der Rentnergemeinschaft war der Chor auch beim 150 jährigen Jubiläum der Cäcilia Iggingen aktiv, bei der Sommerserenade im Stadtgarten, bei der Beisetzung des Ehrenvorsitzenden Josef Guba, beim Wallfahrtsgottesdienst in Untergröningen, bei der Weihnachtsfeier des Stadtverbandes Senioren und bei der Weihnachtsfeier der Bosch Rentnergemeinschaft. Leider gehört auch die Totenehrung für die im vergangenen Jahr verstorbenen Sänger zu dieser Veranstaltung. So mussten die Sänger Hans Sachsenmaier, Franz Frank und der langjährige Sängervorstand Siegfried Hörsch, den letzten Weg antreten. Im Anschluss gab der Kassier Werner Quadt einen Überblick über die Kassenlage mit Einblick in die Zu- und Abgänge der Sängerkasse. Vom Kassenprüfer, Hermann Kanzler, wurde die ordentliche Kassenführung bestätigt. Schriftführer Siegfried Schmegner, blickte in seinen Ausführungen  in die Zukunft des aktuellen Jahres mit neuen Auftritten des Chores. Eine Besonderheit war die mit Dank verbundene Ehrung des Sängers Ottmar Groß im Bosch Rentnerchor. Im Jahr 1993 ist O.Groß dem Chor beigetreten und war im vergangenen Jahr bereits 25 Jahre Rentnerchorsänger und eine Stütze im ersten Bass. Der herzliche Glückwunsch der Sänger zu diesem seltenen Ereignis galt dem Jubilar. 

Die Entlastung der Führungsmannschaft des Rentnerchores wurde anschließend durch Elmar Kluske vorgenommen, der die Grüße der Rentnergemeinschaft und des Rentnerausschusses überbrachte. Sein Dank galt dem Rentnerchor auch für die Mitwirkung bei Veranstaltungen der Rentnergemeinschaft. Auch die Außenwirkung, mit welcher der Chor bei seinen Auftritten die Rentnergemeinschaft präsentiert, wurde dankbar von ihm erwähnt. Helmut Schneider überbrachte die Grüße der Personalführung und Geschäftsleitung der Bosch AS und Harald Brenner die Grüße des Betriebsrates und des Betriebsratsvorsitzenden Alessandro Lieb, der leider aufgrund aktueller dringender Vorgänge nur seine Grüße übermitteln konnte. Brenner ging in seinen Grußworten auch auf die aktuelle, angespannte Situation der Belegschaft des Standorts Schwäbisch Gmünd ein. Bedenkliche Mienen der Sänger zeigten, dass sie, obwohl schon jahrelang auf der Ruhestandsseite, die Lage der im aktiven Berufsleben stehenden Kollegen beurteilen können. Da die Grußworte der Ehrengäste jeweils mit der Übergabe eines Kuverts an den Kassier endeten, dankten die Sänger dies mit einem kräftigen Applaus. Mit Kaffee und Kuchen wurde der Nachmittag im Gasthaus zur Kleinen Schweiz abgerundet untermalt vom Chor der es sich nicht nehmen ließ die Frauen und Gäste mit ein paar Liedern zu erfreuen. Der harmonisch verlaufene Sängertag wurde mit einer leckeren Stärkung aus der Küche abgerundet.

>> zu den Bildern

Zurück